Aus lauter Stress...

hab ich fast vergessen vom neuen Rädchen zu erzählen.
Kurz um... mir gefällt es  :)

Am Freitag angekommen, hat es sich dann am WE erst mal überall breitgemacht wo ich war. Anhängliches kleines Ding... "breitgrins".
Die gerade Haltung tut meinem Geschundenen Rücken echt gut, dafür hab ich mach dem WE Ansätze von Blasen an den Fingern. Durch die Rückenschmerzen die ich sonst beim Spinnen schnell mal hab, hab ich nie so lange durchgehalten, als dass welche hätten entstehen können... :)

Hier mal schnell ein paar Handy-Bilder... also sorry wegen der Qualität.


Ich bin echt erstaunt was auf die Spule draufgeht. In diesem Zustand sind bereits 80g drauf, und da geht sicher noch einiges drauf.

Die andere Spule hab ich nicht voll gemacht, aber da waren es auch so um die 130g.
Danach hab ich ein paar Verzwirn-Versuche gestartet, und hab sie nicht weiter befüllt. Diese werd ich mal bis zum Anschlag voll machen und dann berichten.

Das Navajo-Verzwirnen geht mir auf diesem Rädchen nicht gut von der Hand. Mag auch dran liegen, das bei dem Rad keine "Lazy Kate" dabei ist, und grad beim Navajo ist eine gleichmäßige Bewegung wichtig. Nicht möglich, wenn mann dauernd an der Spule zerren muss, die irgendwo am Boden rumkullert. Hier wird Zeitnah der nächstgelegene Baumarkt anvisiert und Abhilfe geleistet ;)

Außerdem braucht mein Filo (Ashford Tradiotonal) ja auch noch was zu tun. Der ist ja mit Jumbospule ausgestattet und somit fürs Verzwirnen bestens geeignet!
Die einzige kleine Problemstelle. Da wo sich Antriebsstange und Tritt verbinden, stoßen Metall und Gummi aneinander. Fazit: Quiiiiitsch!

Also mal eben schnell ein Stück Bastelfilz zurechtschneiden, mit einem handelsüblichen Bürolocher das passende Loch stanzen und gut is!

Auf- und Abbau sind wirklich sehr leicht und gehen auch schon richtig schnell.

Alles in Allem bin ich sehr zufrieden.

6 Kommentare:

  • Anne | 22. Mai 2012 um 22:06

    Schaut sehr gut aus und hört sich wie ich finde sehr vielversprechend an :) schön, dass du dein Rad gefunden hast. Ich bin mit meinem Traditioell sehr zufrieden (hab bei meiner "Größe" von 1,55m auch nicht das Problem mit den Rückenschmerzen) nur ist es mir ab und zu etwas zu unhandlich, wenn ich unterwegs bin. KommtZeit, kommt Rat (oder auch Rad) ;)

    Liebe Grüße
    Anne

  • Mareili | 22. Mai 2012 um 22:27

    am samstag hab ich's ja nicht geschafft dein rad in aktion zu sehen. scheint ich hab was versäumt.
    ...und du hast mich wirklich noch nie mit was selbstgestricktem gesehen? kaum zu glauben, weil irgendwas ist (fast) immer mit. aber die nächste chance kommt bestimmt ;-)

  • Silvia | 22. Mai 2012 um 23:18

    @Anne: also ich würde mein Traditional auch nicht mehr hergeben! Es ist so ein toller Alrounder.

    @Maria: du bekommst deine nächste Chance schon am Samstag. Wie immer bis Ca. 12:30 im Atelier. Vielleicht geht es sich ja dieses mal aus.

  • Lehmi | 24. Mai 2012 um 14:27

    Aaaahhh! Bilder *freu*

    Ein Sidekick habe ich noch nie in Aktion gesehen und kann mir auch irgendwie gar nicht wirklich vorstellen, wie man so lange "ordentlich" sitzend spinnen kann. ... ich turne schon ganz schön vor meinem Rädchen rum ;-)

    Es sieht jedenfalls ziemlich Platzsparend aus :-)

    LG Lehmi

  • Silvia | 24. Mai 2012 um 16:21

    @Lehmi: Sag hast du nicht auch ein kleines Ashford Joy?
    Ist das mit Einzeltritt oder Doppeltritt. Die Größe ist ähnlich.

    Ich hab mir bis vor kurzem auch nicht gedacht das ich mit einem Böckchen klar komme... bin ich doch das Rumlümmeln vom Traditional gewohnt. Aber ich muss sagen, es ist wesentlich rückenschonender gerade zu sitzen, auch wenn es ungewohnt ist!

    Auf youtube gibt es Videos zum Sidekick!

    LG Silvia

    LG Silvia

  • Lehmi | 31. Mai 2012 um 17:09

    Jupp, ein Joy-DT hab ich auch noch.
    In meinem Profil (bei Petzi) stehen alle meine Schätzelein drin *lach*
    Und Rumlümmeln geht bei dem ET natürlich erheblich besser, als bei einem DT ;-)

    ... ich fahr jetzt mal zum Spinntreffen: Lümmeln leider verboten ;-)))

    LG Lehmi

Kommentar veröffentlichen