Kampf mit der Strickmaschine…

VERLOREN!

Seit 30.09.09 (… ja ich weiß das Datum noch ganz genau!) bin ich stolze Besitzerin einer elektronischen Brother Strickmaschine KH940 und dem dazugehörigen Doppelbett!
Gerade Teile hab ich damit schon oft gestrickt, aber an die Mustergeschichte hab ich mich bisher noch nicht getraut.

Also Anleitung raus und los geht’s. Ich hab zwar eine Ausbildung als Kommunikationstechnikerin (Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, EDV…), aber die Programmierung so einer Strickmaschine... PHUUU! Die Beschreibung ist auch echt konfus geschrieben. Wenn man’s aber einmal begriffen hat, ist es kein Problem mehr!

Ich hab mir ein hübsches Blättermuster rausgesucht, ein handgefärbtes Lace eingelegt und die Maschine programmiert. Die ersten beiden Musterrapporte hat alles ganz toll funktioniert… aber dann… Musterschlitten hängt fest! Kein vorsichtiges Ruckeln oder Ziehen hat was gebracht. Noch nicht mal der Hebel zum Lösen des Schlittens vom Nadelbett hat funktioniert. Also mit Gewalt…
3 Nadel verbogen und miteinander verhakt! GRRR!

Reihe mühselig, händisch zurück, Musterreihe neu eingestellt, Nadeln ausgetauscht, 6 Reihen problemlos gestrickt, und dann … 4 FALLMASCHEN! Beim Rettungsversuch gleich nochmal 3 mit runter gezogen… wortlos die Maschine ausgeschaltet, Strickstück abgenommen und geribbelt.

Bei so komplexen Lochmustern hab ich keine Chance die händisch wieder „hochzustricken“.

Ich hatte fast das Gefühl, als würde mich meine Maschine hämisch angrinsen und sagen: „YOU LOSE!“
Aber ich geb nicht auf! Hab gestern noch die Nadelsperrschiene neu gepolstert und werde es einfach nochmal versuchen!



2 Kommentare:

  • Sheepy | 25. August 2011 um 13:19

    Von so einer Strickmaschine habe ich ja nun absolut keine Ahnung, nie eine besessen, nie an einer gestrickt. Ich drücke jedenfalls beim nächsten Versuch fest die Däumchen.
    LG Sheepy

  • Silvia | 25. August 2011 um 13:29

    Danke! Wenns dann endlich klappt, gibt es auch Bildchen... oder Woll"blut"bad wenn nicht!

    Lace hält doch nicht ganz so viel aus und ein paar Meter sind beim ribbeln schon gestorben.

    LG Silvia

Kommentar veröffentlichen